Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie unsere Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Fachliche News

Header-Steuern-2

Abzugsfähigkeit von Beiträgen zur Kranken- und Pflegeversicherung bei den Eltern während der Berufsausbildung eines Kindes

Dienstag, 16 April 2019 11:06

Der Bundesfinanzhof hat entschieden, dass Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung eines Kindes, welches sich noch in Ausbildung befindet, bei den Eltern steuerlich abzugsfähig sind. Im entschiedenen Fall absolvierte das Kind eine Berufsausbildung bei einem Arbeitgeber, der von der Vergütung entsprechend Beiträge zur gesetzlichen Kranken- und Pflege­versicherung einbehalten hat. Da sich diese Aufwendungen beim Kind aufgrund niedriger Einkünfte steuerlich nicht auswirkten, haben die Eltern dem Kind die Beiträge erstattet. Daraufhin konnten die Eltern diese Beiträge bei sich steuermindernd geltend machen.

Zu beachten ist aber, dass Voraussetzung für die Abzugsfähigkeit bei den Eltern ist, dass die Eltern entweder die Beiträge direkt bezahlt oder dem Kind tatsächlich erstattet haben und somit endgültig wirtschaftlich belastet sind. Es gilt aber weiterhin, dass eine Unterhaltsbedürftigkeit des Kindes vorliegen muss. Bei volljährigen Kindern mit hohen Ausbildungsvergütungen kann es vorkommen, dass das Kind nicht unterhaltsbedürftig ist.

 

Standort Würzburg - Beethovenstr. 1a, 97080 Würzburg

(X Schließen)

Standort Volkach - In den Böden 1, 97332 Volkach

(X Schließen)
X

Unsere Booklets für Gründer und Praxisabgeber finden Sie

hier.