Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie unsere Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Fachliche News

Header-Steuern-2

Vorsicht Falle bei der Zahlung von Beiträgen zur Basisaltersversorgung (Ärzteversorgung, Rürup-Produkte und gesetzliche Rentenversicherung)

Mittwoch, 14 August 2019 10:39

Für die steuerliche Berücksichtigung von Beiträgen zur Basisaltersversorgung gilt für 2019 eine gesetzliche Höchstgrenze von jährlich 24.305 € bei Ledigen und 48.610 € bei Verheirateten. Abzugsfähig sind 88 %.

Unter Umständen, z. B. durch Zusammenballung von Nach­zahlungen und laufender Beitragszahlung zur Ärzteversorgung oder/und durch Beitragszahlungen zu einem Rürup-Produkt, kann es vorkommen, dass die vorgenannten Grenzen überschritten werden. Die übersteigenden Beiträge sind steuerlich nicht abzugsfähig und sollten deshalb unbedingt vermieden werden.

Falls möglich gestalten Sie Ihre Beitragszahlungen, z. B. durch teilweise Verlagerung in das vorangehende bzw. in das folgende Jahr so, dass die o. g. Grenzen eingehalten werden. Gerne stehen wir Ihnen zur Prüfung der Frage, ob Sie die Grenzen eventuell überschreiten werden und ob und wie das gegebenenfalls vermieden werden kann, zur Verfügung.

 

Standort Würzburg - Beethovenstr. 1a, 97080 Würzburg

(X Schließen)

Standort Volkach - In den Böden 1, 97332 Volkach

(X Schließen)
X

Unsere Booklets für Gründer und Praxisabgeber finden Sie

hier.