Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie unsere Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Fachliche News

Header-Steuern-2

Vorauszahlungen von Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträgen

Donnerstag, 13 Februar 2020 09:06

Bis einschließlich 2019 konnten folgende Vorauszahlungen im Jahr der Zahlung steuerlich abgezogen werden:

  • Maximal das 2 ½-fache der im Veranlagungszeitraum geschuldeten laufenden Beiträge.
  • Beiträge zur Beitragsminderung nach Vollendung des 62. Lebensjahres in unbeschränkter Höhe.

Ab 2020 gilt:

  • Maximal das 3-fache der im Veranlagungszeitraum geschuldeten laufenden Beiträge.
  • Vorauszahlungen zur Beitragsminderung nach Vollendung des 62. Lebensjahres sind nicht mehr abzugsfähig.

Die Vorauszahlung von Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträgen ist häufig vorteilhaft. Wir schildern Ihnen die möglichen Vorteile jedes Jahr in unseren „Wichtigen Informationen zum Jahresende“, zuletzt im Oktober 2019. Steuervorteile können dann generiert werden, wenn durch die Vorauszahlung der Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge andere Versicherungsbeiträge, z. B. Unfall- oder “alte“ Lebens- bzw. Rentenversicherungen, die bei jährlicher Zahlung der Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge steuerlich ins Leere gehen, durch die Vorauszahlung zum Abzug kommen. Die Vorteile können beträchtlich sein. Wenn Sie an einer speziellen Beratung hierzu durch uns Interesse haben, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Standort Würzburg - Beethovenstr. 1a, 97080 Würzburg

(X Schließen)

Standort Volkach - In den Böden 1, 97332 Volkach

(X Schließen)
X

Aufgrund einer Vielzahl von Anfragen haben wir in unserem

Corona-Ticker

Informationen für Praxisinhaber in ihrer Rolle als Arbeitgeber und Unternehmer bereitgestellt.