Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie unsere Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Fachliche News

Header-Steuern-2

Steuerermäßigungen für energetische Maßnahmen bei zu eigenen Wohnzwecken genutzten Gebäuden

Donnerstag, 13 Februar 2020 09:40

Nach jahrelangen Diskussionen wurde nun endlich ab 2020 eine steuerliche Förderung für energetische Sanierungen eingeführt. Allerdings nicht mit der Regelung, dass die Aufwendungen das Einkommen kürzen sondern dass bestimmte Prozentsätze von den Aufwendungen als Minderung der Einkommensteuer geltend gemacht werden können. D. h. es gilt das gleiche Prinzip wie schon bisher bei Reparaturen an der eigengenutzten Immobilie, allerdings mit dem großen Unterschied, dass sich bei den energetischen Sanierungen die Vergünstigung auch auf die Materialkosten erstrecken.

Nachfolgend stichpunktartig die Voraussetzungen bzw. Einzelumstände dieser neuen Förderung nach § 35c EStG:

  • Die Steuerermäßigungen müssen auf einem amtlich vorgeschriebenen Muster von den ausführenden Fachunternehmen nachgewiesen werden.
  • Es müssen bestimmte Voraussetzungen bei den ausführenden Bauunternehmen sowie bei den Energieberatern erfüllt sein.
  • Die Kosten für Energieberater sind besonders förderfähig, nämlich mit 50 % der Aufwendungen.
  • Die Förderung wird auch für verschiedene, zeitlich versetzte Maßnahmen gewährt, wobei der Höchstbetrag der Steuerermäßigung auch hier 40.000,00 € pro Objekt beträgt.
  • Im Kalenderjahr des Abschlusses der energetischen Maßnahme und im folgenden Kalenderjahr dürfen je 7 % der Aufwendungen höchstens jedoch jeweils 14.000,00 € von der Einkommensteuerschuld abgezogen werden. Im übernächsten Kalenderjahr dürfen 6 % der Aufwendungen höchstens jedoch 12.000,00 € gekürzt werden (insgesamt maximal 40.000,00 €).
  • Das Objekt muss ein selbstgenutztes Wohngebäude, welches älter als 10 Jahre ist sein.

Folgende energetische Maßnahmen sind begünstigt:

  • Wärmedämmung von Wänden,
  • Wärmedämmung von Dachflächen,
  • Wärmedämmung von Geschossdecken,
  • Erneuerung der Fenster oder Außentüren,
  • Erneuerung oder Einbau einer Lüftungsanlage,
  • Erneuerung der Heizungsanlage,
  • Einbau von digitalen Systemen zur energetischen Betriebs- und Verbrauchsoptimierung und
  • Optimierung bestehender Heizungsanlagen, sofern diese älter als zwei Jahre sind.

Bei Beratungsbedarf sprechen Sie uns gerne an.

Standort Würzburg - Beethovenstr. 1a, 97080 Würzburg

(X Schließen)

Standort Volkach - In den Böden 1, 97332 Volkach

(X Schließen)
X

Aufgrund einer Vielzahl von Anfragen haben wir in unserem

Corona-Ticker

Informationen für Praxisinhaber in ihrer Rolle als Arbeitgeber und Unternehmer bereitgestellt.