Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie unsere Website nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Fachliche News

Header-Steuern-2

Corona-Überbrückungshilfe Phase 2

Freitag, 30 Oktober 2020 08:33

Die Antragsvoraussetzungen der Corona Überbrückungshilfe Phase 1 waren sehr streng. Das führte dazu, dass Ärzte / Zahnärzte nur ganz ausnahmsweise diese Überbrückungshilfe erhalten haben.

Die Antragsvoraussetzungen für die Überbrückungshilfe Phase 2 sind weniger streng. So ist zur Antragstellung jeder selbständige Arzt / Zahnarzt berechtigt, dessen Umsatzminderung in mindestens zwei zusammenhängenden Monaten im Zeitraum April bis August 2020 gegenüber den jeweiligen Vorjahresmonaten mindestens 50 % betragen hat oder einen Umsatzeinbruch von mindestens 30 % im Durchschnitt in den Monaten April bis August 2020 gegenüber dem Vorjahreszeitraum zu verzeichnen hat.

Wer eine dieser beiden Hürden genommen hat, erhält entsprechende Zuschüsse zu verschiedenen Fixkosten. Wird allerdings in einem Fördermonat zwischen September und Dezember 2020 die Gewinnminderungsgrenze von 30 % gegenüber dem Vergleichsmonat im Vorjahr unterschritten, entfällt die Überbrückungshilfe für den jeweiligen Fördermonat.

Obwohl die Voraussetzungen abgemildert wurden ist davon auszugehen, dass auch die Überbrückungshilfe Phase 2 nur ganz ausnahmsweise selbständigen Ärzten und Zahnärzte gewährt wird, da in aller Regel die Umsatzeinbrüche die vorgenannten Grenzen unterschreiten.

Falls Sie dennoch davon betroffen sind, können Sie sich gerne an uns wenden. Sie können sich aber auch zunächst einmal die weiteren Regelungen auf der Internetseite der Bundesregierung zur Corona Überbrückungshilfe II ansehen.

Standort Würzburg - Beethovenstr. 1a, 97080 Würzburg

(X Schließen)

Standort Volkach - In den Böden 1, 97332 Volkach

(X Schließen)